Veröffentlicht
30. November 2011 um 14:21 Uhr
von Jürgen Wiethäuper

Über den Autor

Kategorien
Jahreshauptversammlungen

Weitere Aktionen
 Übersicht aller Beiträge

Jahreshauptversammlung 2011 in Worpswede

Im Künstlerdorf Worpswede

So schön kann der Altweibersommer sein. Die diesjährige Jahreshauptversammlung (JHV) hätte vom Wetter her wohl kaum besser geplant werden können. Temperaturen über zwanzig Grad sorgten bei den verschiedenen Programmpunkten für ein angenehmes Umfeld. Nur gut, denn der Zeitplan kam hier und da ins Wanken.

 20110924

 Worpswede, Deutschland

Das lag allerdings nicht an den Modellbahnfreunden Osterholz-Scharmbeck, die das Wochenende perfekt organisiert hatten. Wenn Bus oder Bahn mit Verspätung vorfahren, gerät auch das nachfolgende Programm in Zeitnot. Aber irgendwie hat dann doch alles geklappt und wir können auf ein tolles Wochenende und eine erfolgreiche JHV zurück blicken.

Klompentanz

Am Freitagabend wurde in einer restaurierten Kate gefeiert. Bei Ankunft wurden die Teilnehmer mit auf dem Akkordeon gespielten Heimatliedern begrüßt. Das Buffet war ausgezeichnet. Die Mitglieder des historischen Vereins bedienten in alten Trachten und gaben sogar noch eine kleines Klompentänzchen zum Besten. Zwischendurch konnten wir das Vereinsheim der Modellbahnfreunde besuchen. Hier wird zur Zeit eine Spur 0-Anlage nach dem Vorbild vom Bahnhof Worpswede gebaut.

Der Samstag fing recht früh an. Mit einem historischen Triebwagen vom Typ T 164 wurden wir von Worpswede nach Bremervörde gebracht. Die Fahrt dauerte deutlich länger als geplant, weil es Probleme mit der Sifa (Sicherheitsfahrschaltung) gab. Näheres dazu im nächsten FORUM. In Bremervörde wurden wir in zwei Gruppen durch den Bahnhof und die Wartungshalle geführt. Hier gab es eine Menge zu sehen und zu fotografieren für die vielen Eisenbahnfans. Das der Eine oder Andere dabei vor lauter Ablenkungen den Kontakt zu seiner Gruppe verlor, sei hier nur am Rande erwähnt. Am Ende waren alle wieder im Zug zurück nach Worpswede.

Am Nachmittag fand dann die eigentliche Versammlung statt. Die Tagesordnung wurde genehmigt und das Protokoll der letzten JHV wurde ebenfalls einstimmig angenommen. Danach wurde der Vorstandsbericht über 2010 vorgetragen. Hier wurde eine Trennung zwischen dem reinen Bericht 2010 und die Ausblicke auf 2011/2012 gelegt. Letztere kamen erst ab Top 6. Der Kassenbericht wurde erläutert und ein wenig diskutiert. Insgesamt waren die Mitglieder mit den Ergebnissen für 2010 zufrieden und entlasteten den Vorstand einstimmig.

Facebook

Als neuer Kassierer wurde Karl-Friedrich Ebe gewählt. Er hatte die Aufgabe schon seit einigen Monaten kommissarisch erledigt. Damit ist der geschäftsführende Vorstand wieder vollständig. Anschließend berichtete Helmut Liedtke über seine Pläne als Jugendbeauftragter. Ed Hendrickx stellte den neuen Webmaster Julian Bagdahn vor, der dann den Zeitplan für den Neubau der Webseite erklärte. Es werden noch gute Programmierer gesucht! Übrigens ist MOBA Deutschland nun auch bei Facebook zu finden. Dort informieren wir interessierte Freunde, wenn es auf der Homepage was Neues gibt.

Nachdem der Antrag aus Willich zurückgezogen wurde (kommt 2012 auf der JHV wieder), konnte Karl Steegmann über die kostenlosen Verbesserungen in den Versicherungsverträgen berichten. Der Messebeauftragte erklärte, wie die Messelandschaft aus Sicht des MOBA in Zukunft aussehen könnte. Ziel ist eine gleichmäßigere Verteilung der großen Messen.

Nach dem Abendessen im Hotel wurde der Samstagabend in gemütlicher Runde fortgesetzt.

Text : Ed Hendrickx
Fotos : Gisbert Holthey, Rainer Binnenböse, Ed Hendrickx