Veröffentlicht
2. September 2016 um 13:55 Uhr
von Jürgen Wiethäuper

Über den Autor

Kategorien
Jugendarbeit

Weitere Aktionen
 Übersicht aller Beiträge

Einladung zum 4. Jugendstammtisch in NRW

Ein Stammtisch mit Lernfaktor

Am 3. Dezember 2016 findet ein ganz besonderer Jugendstammtisch NRW in Recklinghausen statt.

An diesem Tage treffen wir uns im Vereinsheim der Modell- und Eisenbahnfreunde Recklinghausen, Sachsenstrasse 174, von 14:00 bis 18:00 Uhr. Mir ist es gelungen, wieder zwei namhafte Referenten für diesen Nachmittag zu gewinnen. Jürgen Moog von der Firma Omobau und den Anlagen- und Dioramenbauer Wolfgang Leusch.

Zusammenbau durch Löten

Herr Moog ist ein im Spur 0 Bereich sehr bekannter Kleinserienhersteller. Er arbeitet mit geätzten Messingblechen und stellt daraus diverse Modellbahnprodukte her. Im Augenblick entsteht eine Serie von Gleissperrsignalen in 1:43. Er will den Jugendlichen die Angst vorm Löten und vor dem Arbeiten mit dem Material Messing nehmen. Dazu werden die Kinder an diesem Nachmittag unter seiner Anleitung eine kleine Gitterbox selbst herstellen und mit nach Hause nehmen (siehe Fotos). Vorher hält er einen Vortrag über die Herstellung und den Zusammenbau einer von ihm entwickelten Orenstein und Koppel RL3 Rangierlok. Diese ist in Etappen baubar und wäre auch für Jugendliche preislich erschwinglich.

Kleindiorama

Herr Leusch ist ein bekannter Dioramen- und Landschaftsbauer. Eine seiner Aufgaben ist zum Beispiel die Landschaftsgestaltung der Schauanlage Oktorail in der Gruga in Essen. Wolfgang Leusch wird mit den Jugendlichen ein kleines Diorama bauen. Ein Brettchen als Unterbau, eine Styrodurplatte als Boden und Materialien zur Strauchherstellung sind die Grundlagen. Daraus entsteht unter seiner Anleitung ein Stück Landschaft mit Strauch und Abstellplatz für die Gitterbox. Das Diorama darf dann mit nach Hause genommen werden.
Kontakte knüpfen und vertiefen
Hauptaufgabe eines Jugendstammtisches ist es, den Jugendlichen eine Plattform zur Kommunikation untereinander zu bieten. Zwischen und nach den beiden Aktivphasen ist dazu die Möglichkeit gegeben. Es können hier auch Wünsche und Anregungen im Bereich Jugendförderung an den MOBA gestellt werden.

Anmeldung

Das Material, das für die Gitterboxen und die Dioramen benötigt wird, stellen die Referenten kostenlos zur Verfügung! Damit wir wissen, welche Mengen benötigt werden, ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich (per E-Mail unter Angabe der jugendlichen Teilnehmerzahl). Anmeldeschluss ist Sonntag, der 6. November 2016. Ich bitte alle NRW-Vereine mit jugendlichen Mitgliedern, diese einmalige Möglichkeit der Wissenserweiterung wahrzunehmen und sich anzumelden.

MOBA Jugendbeauftragter
Helmut Liedtke